Bügeleisen entkalken

Ein verkalktes Bügeleisen kann schnell zum Ärgernis werden: beim Bügeln können kleine Kalkkrümel auf die Kleidung gelangen und kleine weiße Flecken hinterlassen. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie Ihr Bügeleisen entkalken. Falls Ihr Gerät über keine Entkalkungsfunktion verfügt, erfahren Sie jetzt eine einfache Methode mit Haushaltsmitteln.

Warum verkalkt das Bügeleisen überhaupt?

Kalk im Bügeleisen ist häufig auf eine unsachgemäße Benutzung des Bügeleisens zurückzuführen. Nur wenige Verbraucher wissen, dass nicht alle Bügeleisen mit normalen Leitungswasser benutzt werden sollten. Die Hersteller geben immer einen Hinweis wie „Trinkwasser geeignet“, wenn normales Leitungswasser verwendet werden kann. Ansonsten sollten Sie ausschließlich destilliertes Wasser zum Bügeln verwenden. Im Handel wird dies häufig auch als „Bügelwasser“ bezeichnet. Dieses können Sie zum Beispiel hier bestellen. Leitungswasser hat nämlich den Nachteil, dass es Stoffe aus den Erdreich enthält, bspw. Calcium- und Magnesiumionen. Diese können unlösliche Verbindungen wie Kalk entstehen lassen. Wenn in Ihrer Region ein hoher Härtegrad beim Leitungswasser vorherrscht (den Härtegrad können Sie bei den Wasserwerken erfragen), entsteht umso mehr Kalk.

Bei modernen Bügeleisen gibt es übrigens eine Antikalk-Funktion, mit der eine Verkalkung weitestgehend verhindert wird. Daher können solche Bügeleisen auch mit Leitungswasser genutzt werden. Solche Modelle haben wir in unserem Bügeleisen Test 2019 gelistet.

Wie entkalkt man nun ein Bügeleisen?

Genug der Theorie: Zum Entkalken verwenden Sie einfach handelsüblichen Essig. Es sollte dabei keine hochaggressive Essigsäure verwendet werden. Das würde auf der Verpackung aufgeführt sein.

  1. Mischen die Essig und Wasser im Verhältnis 1:3 im Wassertank des Bügeleisens
  2. Lassen Sie das Bügeleisen warm werden
  3. Betätigen Sie nun die Dampffunktion und lassen Sie das Wasser-Essiggemisch über ein Waschbecken abdampfen
  4. Wiederholen Sie Schritt 3 mit normalen Wasser (am besten Bügelwasser) um Essigrückstände zu vermeiden
  5. Fertig! Jetzt ist Ihr Bügeleisen entkalkt.

Kann man auch Zitronensäure zur Entkalkung nehmen?

Häufig liest man in Ratgebern, dass man sein Bügeleisen mit Zitronensäure entkalken sollte. Dies ist jedoch nicht optimal: Es kann hierbei eine klebrige Masse entstehen, die die Dampföffnungen verstopft. Im schlimmsten Fall lassen sich diese nicht mehr entfernen und das Gerät muss entsorgt werden.