Bügeleisen Test 2018 / 2019

Auch dieses Jahr ist es wieder soweit: In unserem Bügeleisen Test 2019 stellen wir Ihnen unsere Testsieger vor. Viele Modelle haben sich als mangelhaft herausgestellt: Kalkablagerungen, geringe Funktionsvielfalt, tropfende Geräte  oder schlicht und einfach unsicher. Nur wenige Modelle konnten wirklich überzeugen, so unser Testfazit. Damit Sie sich solche negativen Erfahrungen sparen, haben wir für Sie die qualitativ besten Bügeleisen herausgesucht.

Worauf Sie beim Kauf achten müssen, haben wir in unserem aktuellen Bügeleisen Test für Sie in der folgenden Vergleichstabelle zusammengefasst. Darüber hinaus finden Sie auf dieser Seite Testberichte und einen Preisvergleich. Unseren Kaufratgeber mit diversen Tipps finden Sie unter der Produkttabelle. Zunächst aber die Testergebnisse – unsere Bestenliste:

Bügeleisen und Dampfbügeleisen Vergleichstabelle

LED Lampen TestLED Lampen TestLED Lampen TestLED Lampen TestLED Lampen Test
TestsiegerBestsellerPreis-Leistungssieger
MarkePhilipsPhilipsSiemensTefalAEG
ModellAzur Performer GC3811/70GC2045/35 EasySpeed PlusTB11308DEFV4680 UltraglissPerfect LB 1300
TestergebnisSehr gutGutGutGutGut
TestberichtZum TestZum TestZum TestZum TestZum Test
TypDampfbügeleisenDampfbügeleisenDampfbügeleisenDampfbügeleisenTrockenbügeleisen
Kundenbewertung4.5 von 5 Sternen
(1032 Bewertungen)

(0 Bewertungen)

(0 Bewertungen)
3.8 von 5 Sternen
(2055 Bewertungen)
4.4 von 5 Sternen
(159 Bewertungen)
PreisEUR 44,99
---
---
EUR 42,48
EUR 16,99
Technische Daten
Gewicht (ca. in g)1,51,01,41,70,7
Leistung (Watt)2.4002.3002.4002.4001.300
Dauerdampf (g/min)40353540-
max. Dampfstoß (g/min)16012095120-
Wassertank Füllmenge (ml)300270300300-
Kabellänge (m)2 m1,82,52,01,9
Funktionen
BügelsohleTitaniumschicht
(SteamGlide Plus)
KeramikEdelstahlDuriliumEdelstahl
Trinkwasser geeignet-
Tropfstopp-
Antikalkschutz
(2-fach)
-
Dampfspitze-
Vertikaldampf-
Eco-Funktion
Automatische Abschaltung
Sonstiges
- Doppelaktives Calc-Clean-System verhindert Kalkablagerungen
- Automatische Dampfregelung
- Wärmebeständige Box zur Aufbewahrung
- Gleichmäßige Dampverteilung
- Variabel einstellbarer Dauerdampf
- Langes Kabel
- Durilium Bügelsohle mit drei Dampfzonen
- Variable Dampfmenge
- variable Temperatureinstellung
- 360° Kabelgelenk
- besonders leicht
Link zum HerstellerDatenbattDatenblattDatenblattBedienungsanleitungDatenblatt

Nicht das richtige Bügeleisen dabei? Weitere Bestseller finden Sie hier bei Amazon.

Welche Arten von Bügeleisen gibt es?

Grundsätzlich gibt es zwei Bügeleisenarten: Geräte mit und ohne Dampf. Modelle mit Dampf sind am weitesten verbreitet. Man unterscheidet hier zwischen Dampfbügeleisen und Dampfbügelstationen. Das Trockenbügeleisen (ohne Dampffunktion) ist eher für den seltenen Gebrauch geeignet. Dafür ist es aber auch bereits sehr günstig zu haben.

Trockenbügeleisen

Trockenbügeleisen: günstig und geringes Gewicht. Ideal für Gelegenheitsbügler

Trockenbügeleisen – für den Gelegenheitsbügler

Das Trockenbügeleisen kommt, wie der Name schon sagt, ohne Dampf aus. Sie erkennen es am einfachsten an der Bügelsohle, da hier keine Löcher für den Dampfaustritt vorhanden sind. Durch die einfache Bauart ist es meist schon sehr günstig zu haben. Der fehlende Wassertank sorgt zudem für ein leichtes Gewicht. Bei tiefen Falten und schweren Stoffen kommt es aber an seine Grenzen. Das Trockenbügeleisen eignet sich daher für alle, die nur wenig oder selten bügeln.


Dampfbügeleisen

Dampfbügeleisen für den normalen Gebrauch. Bereits unter 50 € zu haben

Dampfbügeleisen – für den Normalgebrauch

In unserem Dampfbügeleisen Test haben wir natürlich auch Modelle mit Dampferzeugung unter die Lupe genommen. Ein Dampfbügeleisen besitzt einen Wassertank. Sie erkennen es ebenfalls an der gelochten Bügelsohle. Der erzeugte Dampf ist für das Bügelergebnis sehr vorteilhaft: Durch den Dampf, bzw. durch die leichte Feuchte, lassen sich Stoffe leichter und effizienter glätten. Dampfbügeleisen sind mittlerweile der Standard. Gute Modelle sind bereits unter 50 Euro erhältlich. Alle, die regelmäßig bügeln, sollten zu einem Bügeleisen mit Dampf greifen. In unserem Dampfbügeleisen Test erfahren Sie, welche Modelle wirklich gut sind.


Dampfbügelstation

Dampfbügelstation für die Experten. Etwas teurer, aber bestes Bügelergebnis

Dampfbügelstation – für die Bügelexperten

Eine Weiterentwicklung von Dampfbügeleisen sind sogenannte „Dampfbügelstationen“ (teilweise auch als Dampfstation, Dampfbügelautomat oder Bügelstation bezeichnet). Dampfbügelstationen haben einen getrennten Wassertank und Dampferzeuger. Der Dampf wird durch einen Schlauch zum Bügeleisen geleitet. Dampfbügelstationen bieten viele Vorteile sind aber auch teurer. Hier gelangen Sie zum Dampfbügelstation Test.


Bügeleisen-Kaufratgeber

Bevor Sie ein Bügeleisen oder ein Dampfbügeleisen aus unserem Test kaufen, empfehlen wir Ihnen unseren Kaufratgeber. Wir sagen Ihnen worauf Sie unbedingt achten sollten und was das neue Bügeleisen unbedingt können sollte.

Dampfbügelstation oder Dampfbügeleisen?

Dampfbügelstationen sind äußerst praktisch und können eine echte Arbeitserleichterung im Vergleich zum Dampfbügeleisen sein, wenn Sie viel Bügelwäsche zu bewältigen haben. Das Bügeln geht schneller und das Bügelergebnis wird darüber hinaus deutlich besser. Zudem sind die Wassertanks teilweise 5 bis 6 Mal so groß und das Wasser wird schneller erhitzt. Hierdurch kann man ohne Unterbrechung teilweise bis zu 2 Stunden durchbügeln. Wer viel bügelt, kann hier also Zeit sparen. Der einzige negative Kritikpunkt ist der Preis: Dampfbügelstationen kosten zwischen 100 und 1.000€. Wahrlich kein Schnäppchen. Noch teurer sind übrigens Bügelmaschinen, die deutlich über 1.000€ kosten. Wann lohnt sich die Anschaffung einer Dampfbügelstation? Wer nur 2 – 3 Hemden die Woche bügelt, sollte besser beim klassischen Bügeleisen bzw. Dampfbügeleisen bleiben. Die Zeitersparnis wäre zu gering. Wer viel Wäsche bügeln muss, sollte über den Kauf einer Dampfbügelstation ernsthaft nachdenken. Mehr Informationen über Stärken und Schwächen finden Sie in unseren Dampfbügelstation Test 2019.

Wie viel Dampf muss ein Bügeleisen erzeugen?

Dampfbügeleisen mit Dampfausstoß

Mit einer Vertikaldampffunktion lassen sich auch hängende Stoffe glätten. © afxhome / Fotolia

Die richtige Dampfmenge ist für perfekte Bügelergebnisse entscheidend. Der Dampf sorgt dafür, dass die Fasern der Kleidung aufquellen und sich so leichter Bügeln lassen. Die Dampfmenge von Bügeleisen wird in Gramm per Minute (g/min.) angegeben. Stiftung Warentest hat im vergangenen Dampfbügeleisen Test festgestellt, dass bei 10 g/min. quasi kein Vorteil gegenüber einem Trockenbügeleisen erzielt wird. Bei den meisten Kleidungsstücken reicht ein Dampfausstoß von 30 bis 40 g / min. Dies bieten die allermeisten Bügeleisen, selbst günstige Modelle, bereits an. Wer aber schwere Textilien wie Leinen oder Jeans bügeln will, benötigt eine größere Dampfmenge von bis 60 g/min. Doch Vorsicht: die reine Dampfmenge sagt noch nichts über die Qualität aus. Wichtig ist auch, dass an der Bügeleisensohle genügend und richtig angeordnete Dampfdüsen (Dampfaustrittslöcher) verbaut sind. Dieses Kriterium haben wir in unserem Bügeleisen Test natürlich auch berücksichtigt.

Wer zusätzlich hängende Stoffe glätten möchte, sollte ein Bügeleisen kaufen, welches die Funktion Vertikaldampf besitzt. Damit lässt sich auch im senkrechten Zustand Dampf erzeugen. In unseren Vergleichstabellen des Dampfbügeleisen Test haben wir die verfügbare variabele Dampfmenge und den Maximalaustoß der Modelle angegeben.

Ein Dampfausstoß von 30 bis 40 g/min reicht für den Normalgebrauch aus. Für schwere Stoffe ist 60 g/min empfehlenswert.

Tipp: Wenn Sie eine größere Dampfmenge benötigen, wird beim Bügeln natürlich auch mehr Wasser verbraucht. Kaufen Sie daher ein Bügeleisen mit größeren Wasserspeicher, oder gleich eine Dampfbügelstation.

Wie viel Watt muss ein Bügeleisen haben?

Je größer die Wattzahl desto heißer das Bügeleisen? Nein, Bügeleisen haben normierte Temperaturen. Bei einem 3-stufigen Bügeleisen sind die Temperaturen bspw. ca. 110°C (Stufe 1), 150°C (Stufe 2) und 220°C (Stufe 3). Trotzdem ist die Watt-Angabe von Bedeutung. Eine hohe Watt-Anzahl ist ein Hinweis darauf, dass das Bügeleisen schneller aufheizt. Alle Watt Angaben finden Sie ebenfalls übersichtlich in den Übersichtstabellen der Dampbügeleisen Testübersicht.

Wichtig: die Dampfspitze

Dampfspitze

Eine Dampfspitze sorgt dafür, dass auch an schwer zugänglichen Stellen ein optimales Bügelergebnis erreicht wird. © Khrystyna / fotolia

Die Dampfspitze ermöglicht es, dass Sie auch an schwer erreichbaren Stellen genügend Dampf zum Bügeln zur Verfügung haben. Wie Sie in unserem Bügeleisen Test 2019 sehen, haben Modelle mit Dampfspitze am besten abgeschnitten. Kein Wunder: Ein Vergleich zwischen Modellen mit und ohne Dampfspitze zeigt einen deutlichen Unterschied beim Bügelergebnis.

Welches Bügelsohlen-Material ist das beste?

Eines der wichtigsten Kaufkriterien ist wohl das Material der Bügeleisensohle (die Unterseite des Eisens, die mit der Kleidung in Kontakt kommt). Natürlich haben wir auch dieses Kriterium in unserem Bügeleisen Test berücksichtigt. Eine gute Bügelsohle muss kratzfest sein und gut über die Kleidung gleiten. Gängige Materialien von Bügelsohlen sind: Aluminium, Edelstahl und Keramik. Darüber hinaus gibt es noch verwirrende, eher werbende Bezeichnungen von Herstellern wie Durilium oder Steamglide. Bei Steamglide handelt sich um eine Keramiksohle mit einer besonderen Beschichtung, die besonders gut gleitet.

  • Aluminium ist sehr kratzfest und besonders günstig. Dafür ist es aber auch rauer und gleitet nicht so gut.
  • Bügeleisen mit Sohle aus Edelstahl sind nicht nur kratzfest, sondern gleiten auch sehr gut. Edelstahl ist dafür auch teurer.
  • Besonders hochwertige Bügeleisen verfügen über eine Sohle aus Keramik. Positiv an Keramik ist, dass es kratzfest ist und darüber hinaus auch leicht über die Wäsche gleitet.
  • Viele Hersteller wie Tefal, Rowenta oder Siemens haben aber ihre eigenen patentierten Bügelsohlen (z.B. aus Durilium, Glissium oder Alumite), die aus einer Zusammensetzung verschiedener Materialien bestehen.

Tropfstopp und Entkalkungsfunktion – auf keinen Fall ohne!

Ein Bügeleisen, das tropft, ist ein echtes Ärgernis, da die Tropfen Kalkflecken hinterlassen können. Das müssen wir in unseren Produkttests immer wieder feststellen. Kaufen Sie daher nur Modelle, die über ein Tropfstopp (engl. auch dripStop genannt) verfügen. Heutzutage verfügen selbst günstige Bügeleisen über solche Funktionen. Doch Vorsicht: wie zuverlässig die Funktion ist, hängt von der Qualität des Bügeleisens ab. In unserem obigen Bügeleisen Test finden Sie Modelle mit gut funktionierenden Tropfstopp.

Auch eine Funktion zur Entkalkung ist wichtig. Was meinen Sie: kann man mit normalen Leitungswasser bügeln? Klares JEIN. Hochwertige Bügeleisen können Sie auch mit Leitungswasser betreiben, da diese über eine Entkalkungsfunktion verfügen. Ohne eine solche Funktion würde Ihr Bügeleisen bei normalem Trinkwasser auf Dauer verkalken (siehe auch: Bügeleisen entkalken). Verkalkungen können die Funktion des Eisens beeinträchtigen und zu Flecken auf der Kleidung führen. Ohne Entkalkungsfunktion müssen Sie destilliertes Wasser kaufen. Dieses ist häufig in Drogeriemärkten unter dem Begriff “Bügelwasser” zu finden. Am einfachsten ist jedoch der Kauf eines hochwertigen Modelles, dass eine Funktion zur Entkalkung besitzt und Trinkwasser geeignet ist. Achten Sie beim Kauf also auf Stichworte wie: Trinkwasser geeignet, Autoclean oder Antikalk.

Achtung! Diese Sicherheitsfunktionen sind wichtig!

Etwa die Hälfte aller Wohnungsbrände in Deutschland werden durch Elektrogeräte im Haushalt ausgelöst. Hierbei spielen Defekte eine Rolle, häufig vergessen Verbraucher aber auch nur die Geräte auszuschalten. Gerade von Geräten, die eine große Wärme erzeugen – Bügeleisen gehören natürlich dazu – geht eine erhöhte Brandgefahr aus. Häufig liest man in Zeitungen Schlagzeilen wie “Bügeleisen löst Brand aus”. Hier ist natürlich zum Einen ein sensibler Umgang mit Bügeleisen gefragt, zum Anderen gibt es heutzutage aber genug Sicherheitsfunktionen, die solche Tragödien vermeiden können. Dazu gehört z.B. die automatische Sicherheitsabschaltung oder ein Überhitzungsschutz. In unserem obigen Bügeleisen Vergleich haben wir aufgeführt, welche Modelle diese Funktionen besitzen.

Zubehör: Wie wichtig ist das Bügelbrett?

Bügelbrett Test

Ein fester Stand und ein hochwertiger Bezug sind bei der Auswahl des Bügelbretts entscheidend für ein gutes Bügelergebnis. © StockPhotoPro / fotolia

Das Bügelbrett (auch Bügeltisch genannt) hat einen entscheidenden Einfluss auf das Bügelergebnis. Nichts ist störendender als ein wackeliges Bügelbrett, oder ein Brett dessen Bezug Falten schlägt. Auch genügend Bügelfläche muss vorhanden sein. Es ist zwar auch möglich ohne Brett zu bügeln, dies erschwert aber die Arbeit, und die Bügelergebnisse sind schlechter. Ein gutes Bügelbrett zeichnet sich durch Standsicherheit, und einen hitzereflektierenden und feuchtigkeitsdurchlässigen Bezug aus. Hierdurch wird die Bügelwäsche von beiden Seiten erwärmt und befeuchtet, sodass das Bügeleisen optimal über die Wäsche gleiten kann.

Um das beste Bügelbrett zu finden, schauen Sie am besten in unseren Bügelbrett Test.

Nach welchen Kriterien wird getestet?

Unsere Testkriterien sind ähnlich wie bei Stiftung Warentest: Bügelleistung, Austattung und Handhabung, Sicherheit, Eco & Nachhaltigkeit sowie Preis-/Leistungsverhältnis. Die Kriterien werden unterschiedlich gewichtet und während unserer Testphase zu einer Gesamtnote zusammengefasst.

Weitere Bügeleisentipps finden Sie auch in unseren Ratgeberartikeln. Wir hoffen, dass Ihnen unser Bügeleisen Test 2019 die Kaufentscheidung erleichtert.

Ihr Bügeleisen Test Team